Diamondangels besteht seit 2007 als ein Diskussionsforum bzw. eine familiäre Gemeinschaft für Frauen mit Essstörung und anderer psychischer Problematik. Wir nehmen gerne neue Mitglieder ab 18 Jahren auf!

Frage zu eurer Vorstellung

Hier können Grüße hinterlassen,
Fragen gestellt oder
Diskussion eröffnet werden!
Eure Meinung ist uns wichtig!

Moderatoren: Angel, coffee

Frage zu eurer Vorstellung

Ungelesener Beitragvon Whiterose » Do 20. Sep 2012, 14:05

Liebe Diamondangels,

ihr habt euch vor kurzem bei uns im Forum vorgestellt.
Allerdings gab es eine Unklarheit die ich gerne klären würde, bevor wir euer Forum verlinken.

Folgendes.

Wir führen regelmäßig Gewichts und Essbücher, damit wir unseren Alltag in einer Übersicht festhalten können.
Bist du mit deinem BMI in einen gefährlichen Bereich, wirst du ausgebremst und beraten dir einen Stationären Weg zu suchen.


Inwiefern muss ich mir diese Ess- und Gewichtstagebücher vorstellen? Sind diese Pflicht? Dienen sie zur Kontrolle?

Und:
Wie sieht dieses "ausbremsen" aus, sobald der BMI kritisch wird? Wenn sich nichts ändert, wie geht ihr dann vor?

Über eine Beantwortung eurer Fragen in unserem Forum würde ich mich sehr freuen. Dann steht auch einer Verlinkung nichts mehr im Weg.

Liebe Grüße,
Milena und das Whiterose

www.whiterose.aktiv-forum.com
Whiterose
 

Re: Frage zu eurer Vorstellung

Ungelesener Beitragvon Trinity » Do 20. Sep 2012, 14:16

Hallo Milena,

danke für eure Anfrage. Unsere Admiss beantwortet euch sicherlich gerne eure Fragen. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.

Gruß Trinity
Trinity
 

Re: Frage zu eurer Vorstellung

Ungelesener Beitragvon Angel » Do 20. Sep 2012, 14:55

Hallo Milena,

danke für dein Interesse an unserem Forum und einer eventuellen Verlinkung.

Gerne beantworte ich deine Fragen.


Inwiefern muss ich mir diese Ess- und Gewichtstagebücher vorstellen? Sind diese Pflicht? Dienen sie zur Kontrolle?

Natürlich ist es nicht Pflicht protokollartig seinen Ess- und Gewichtsbuch zu führen. Es ist erwünscht es jedoch nicht komplett in Vergessenheit zu bringen.
Wir sind ein sehr Familiäres Forum und es ist uns wichtig uns gegenseitig kennen zu lernen, darunter fällt auch unser Essverhalten.


Wie sieht dieses "ausbremsen" aus, sobald der BMI kritisch wird? Wenn sich nichts ändert, wie geht ihr dann vor?

Eine bestimmte Vorgehensweise würde ich sagen gibt es nicht, dies wird ganz individuell gehalten. Wir versuchen uns gegenseitig zu unterstützen und sind in jeder Lebenslage für einander da und wenn es einem von uns schlecht geht in Form einer Depression, SVV oder zu starkem Gewichtsverlust ect. stützen wir uns gegenseitig. Viele unserer Mitglieder sind in Ambulanter bzw. in Therapeutischen Behandlung, wenn diese nicht mehr aus reicht, ist eine stationäre Therapie angebracht. Mit diesem Aspekt gut Leben.

Lg Angel
Diamondangels
Bild
Benutzeravatar
Angel
Admiss
 
Beiträge: 19743
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:01
Wohnort: Bayern
Name: Stephanie
Alter: 29
Essstörung: Anorexia
Größe: 166

Re: Frage zu eurer Vorstellung

Ungelesener Beitragvon Feechen » Do 20. Sep 2012, 15:03

Whiterose hat geschrieben:Über eine Beantwortung eurer Fragen in unserem Forum würde ich mich sehr freuen.


Das check ich grad nicht...
Bild
Benutzeravatar
Feechen
Moderatorin
 
Beiträge: 20270
Registriert: Mo 14. Mär 2011, 18:02
Wohnort: NRW
Name: Kathi
Alter: 25
Essstörung: Binge-Eating
Größe: 175

Re: Frage zu eurer Vorstellung

Ungelesener Beitragvon Angel » Do 20. Sep 2012, 16:38

Hab das auch nicht so ganz verstanden, deshalb hatte ich sicherheitshalber die Fragen im Willenlos auch noch beantwortet
Bild
Benutzeravatar
Angel
Admiss
 
Beiträge: 19743
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:01
Wohnort: Bayern
Name: Stephanie
Alter: 29
Essstörung: Anorexia
Größe: 166


Zurück zu Gesprächsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste