Diamondangels besteht seit 2007 als ein Diskussionsforum bzw. eine familiäre Gemeinschaft für Frauen mit Essstörung und anderer psychischer Problematik. Wir nehmen gerne neue Mitglieder ab 18 Jahren auf!

Übergewicht - Normalgewicht - Idealgewicht - Anorexie - ATTE

Hier können Grüße hinterlassen,
Fragen gestellt oder
Diskussion eröffnet werden!
Eure Meinung ist uns wichtig!

Moderatoren: Angel, coffee

Übergewicht - Normalgewicht - Idealgewicht - Anorexie - ATTE

Ungelesener Beitragvon Ana1971 » Di 4. Aug 2015, 16:12

Ihr Lieben,

im realen Leben habe ich zwei beste Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein können. Und wenn man mich mit einschließt, dann sind wir so unterschiedlich wie nur was sein kann.

Ich: HG 198, aktuell 159 kg bei 174 (Adipös und a-typisch anorektisch)
Gisi: 43 Jahre, 177 cm, 55 kg (von Natur aus so dünn)
Suzi: 27 Jahre, 168 cm, HG 130, aktuell 63 kg (Anorexie)

Ich habe das WG von 45 kg
Suzi hat das WG von 40 kg
Gisi findet sich so ok, wie sie ist

Wir (auch ihr) haben ja alle ein bestimmten Wunschgewicht und die meisten von uns distanzieren sich von ATTE, also dem Wunsch, irgendwann zu verschwinden, von der Masse her, auch wenn es den Tod bedeutet, aber mal ganz ehrlich. Was wird sein, wenn wir unser WG erreicht haben? Können wir aufhören? Wollen wir überhaupt aufhören? Denn wo ist die Logik, ein WG von 45 kg zu haben und sich mit 46 noch zu fett zu fühlen und mit 44 ist es perfekt? Das ist absolut nicht logisch, für mich jedenfalls, ist es das nicht.

Wie steht ihr denn zu ATTE? Habt ihr Angst davor, dass ihr, wenn es so weit ist, nicht aufhören könnt? Oder befasst ihr euch damit gar nicht und lasst es auf euch zukommen? Oder seid ihr absolut sicher, dass ihr beim Erreichen sofort aufhört und haltet?

Ich selbst bin Perfektionistin. Ich mag es nicht dünn, sondern dürr. Ich mag es, wenn die Unterhose am Bauch sich nicht mehr dem Bauch anpassen kann, sondern weiter ist, als der Bauch dick ist. Ich mag Knochen sehen. Ich will eine sehr deutliche thigh gap. Ich will aber nicht krank sein und weiß, dass sich das nicht vereinbaren lässt. Die Periode wird ausbleiben, das Herz könnte Wasser ansammeln, Osteoporose könnte sich einstellen...aber der Wunsch in mir, so zu sein, ist so groß, dass ich Erkrankungen, vom jetzigen Stand, wo es mir gut geht, in Kauf nehme (ich weiß nicht, wie es sein wird, wenn ich WG habe). Ich kann mir nicht vorstellen, jemals ATTE zu werden, aber kann ich bei 45 einfach so sagen, jetzt ist es perfekt? Warum dann nicht schon bei 46? oder 47?

Versteht ihr, was ich meine?
Ich hoffe, es ist okay, dass ich hier meinen Gedanken mal einfach so den Lauf lasse...

Seid lieb gegrüßt, eure Ana :flowers:
Ana1971
 

Re: Übergewicht - Normalgewicht - Idealgewicht - Anorexie -

Ungelesener Beitragvon Angel » Di 4. Aug 2015, 20:39

Halli Liebes,

ein schwieriges Thema.
Durch die ES befindet man sich immer im Zwiespalt.

Denke, dass wenn der Wunsch BMI zu niedrig angesetzt ist, kann man dieses Gewicht unter keinen Umständen auf gesunden Weg halten.
Der Weg wäre immer krankhaft.
Durch eine Ernährungsumstellung zum Beispiel kann man eine Abnahme auch nur bis zu einem normalen Maß schaffen. Man kann dadurch nicht in das Unendliche abnehmen.
Man müsste immer hungern.
Ist das wirklich das Lebensgefühl, dass man sich auf Dauer wünscht?

Nach dem erreichen des Wunschgewichtes ( wenn es im zu niedrigen Bereich ist) wird sich überhaupt nichts ändern.
Man fühlt sich dadurch nicht besser.
Entweder der Kreislauf geht weiter oder man nimmt Hilfe in Anspruch.
Man muss eine Zunahme in Kauf nehmen.

Lg Angel
Bild
Benutzeravatar
Angel
Admiss
 
Beiträge: 19743
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:01
Wohnort: Bayern
Name: Stephanie
Alter: 29
Essstörung: Anorexia
Größe: 166

Re: Übergewicht - Normalgewicht - Idealgewicht - Anorexie -

Ungelesener Beitragvon shadow » Sa 22. Aug 2015, 21:28

hallo,
ich distanziere mich eindeutig von ATTE!
Ich habe so viele Ziele in meinem Leben, die ich unbedingt noch erreichen möchte.
Ich werde nie unter mein WG gehen, jedenfalls nicht groß. Ich weiß einfach, dass ich an dem Punkt gut aussehe und darunter nicht mehr. Ich mag auch Thigh Gaps, Schlüsselbeine, etc. Also alles, was hervorsteht, aber ich möchte damit gut aussehen und ich weiß ,dass mir weniger als mein WG nicht steht, dass das doof aussieht an mir. Deswegen werde ich persönlich nicht weiter gehen.

LG Max
shadow
 


Zurück zu Gesprächsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste