Diamondangels besteht seit 2007 als ein Diskussionsforum bzw. eine familiäre Gemeinschaft für Frauen mit Essstörung und anderer psychischer Problematik. Wir nehmen gerne neue Mitglieder ab 18 Jahren auf!

Warum musste Isabelle Caro sterben???

Hier können Grüße hinterlassen,
Fragen gestellt oder
Diskussion eröffnet werden!
Eure Meinung ist uns wichtig!

Moderatoren: Angel, coffee

Warum musste Isabelle Caro sterben???

Du kannst bis zu 2 Optionen auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

Warum musste Isabelle Caro sterben???

Ungelesener Beitragvon Angel » Mo 2. Mai 2011, 11:47

Eure Meinung ist uns wichtig!
Dateianhänge
Isabelle-caro-anorexia-12.jpg
Isabelle-caro-anorexia-12.jpg (19.62 KiB) 9967-mal betrachtet
Bild
Benutzeravatar
Angel
Admiss
 
Beiträge: 19743
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:01
Wohnort: Bayern
Name: Stephanie
Alter: 29
Essstörung: Anorexia
Größe: 166

Re: Warum musste Isabelle Caro sterben???

Ungelesener Beitragvon Angel » Do 5. Mai 2011, 00:40

dass Isabelle an den Folgen ihrer Krankheit sterben musste, dass finde ich furchtbar schlimm!
Doch Isabelle konnte sich doch gar nicht richtig auf eine Therapie einlassen, wenn sie immer nur auf Plakarten ect. und in den Medien dann im Mittelpunkt stand wenn sie nur noch Haut und Knochen ist. Ihre Erkrankung war ihr Kapital und das ist das schlimme an dieser Sache!
Es gab eine Zeit in der es ihr sogar wieder etwas besser ging und sie teilweise gerne gegessen hat, in der sie sich Ziele gesetzt hatte und einen Essensplarn hatte (hab dazu eine Reportage gesehen).
Doch wenn man von den Medien nur wegen und mit seiner Krankheit geliebt und verbreitet wird, dann hat man keine Chance mehr auf ein gesundes Leben!
Das macht mich einfach nur traurig!
Bild
Benutzeravatar
Angel
Admiss
 
Beiträge: 19743
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:01
Wohnort: Bayern
Name: Stephanie
Alter: 29
Essstörung: Anorexia
Größe: 166

Re: Warum musste Isabelle Caro sterben???

Ungelesener Beitragvon hirudo » Do 5. Mai 2011, 07:31

und da gibts dann trotzdem immer noch diskussionen wieso menschen essgestört werden und dünn sein wollen *kopfschüttel* merken die denn nicht, dass sie da auch mit scheiße bauen??
hirudo
 

Re: Warum musste Isabelle Caro sterben???

Ungelesener Beitragvon Colorblind » Do 5. Mai 2011, 11:26

es ist schlimm, dass sie sterben musste und meiner meinung nach sind die medien wirklich nicht unschuldig, denn dadurch wurde sie nur noch mehr stress ausgesetzt und hatte kaum die chance, sich gegen die krankheit durchzusetzen
Colorblind
 

Re: Warum musste Isabelle Caro sterben???

Ungelesener Beitragvon Angel » Do 5. Mai 2011, 13:17

genau so sehe ich das auch, wie soll man den Gesund werden wenn man durch seine Krankheit sein Geld verdient ect.?
Bild
Benutzeravatar
Angel
Admiss
 
Beiträge: 19743
Registriert: Do 17. Sep 2009, 17:01
Wohnort: Bayern
Name: Stephanie
Alter: 29
Essstörung: Anorexia
Größe: 166

Re: Warum musste Isabelle Caro sterben???

Ungelesener Beitragvon InProgress » Di 29. Dez 2015, 00:05

Vielleicht würde ich sogar fast sagen (und das natürlich nur als außenstehende Beobachterin), dass nicht nur das Geld, dass Isabelle Caro aufgrund ihrer Magersucht erhalten hat, ein Faktor war, der sie darin gehalten hat. Ein weiterer, wichtiger Faktor war mit Sicherheit aber auch der Aufmerksamkeits-Faktor. Sie ist ja erst dadurch und damit berühmt geworden, was das zu sein schien, was sie immer wollte... In dem beinahe unkommentierten Dokumentarfilm "Seht mich verschwinden" war das der Eindruck, der für mich entstand. Eigentlich wollte sie singen, wenn ich mich recht erinnere.
Und mit Sicherheit wäre es toll gewesen, wenn sie genesen wäre und ein Vorbild hätte sein können... Aber so funktioniert ein Hirn, das seit vielen Jahren ja auch nur mangelhaft versorgt wird bei einem so ausgezehrten Körper, wahrscheinlich nicht.
Einerseits war die mediale Aufmerksamkeit genau das, was Isabelle Caro brauchte und wollte. Und auf der anderen Seite war es auch genau das, was sie in den Tod getrieben hat. Eine sehr traurige Geschichte.
Aber während der Dokumentation im Kino ist mir etwas ganz anderes sauer aufgestoßen, was mit Sicherheit auch viel zu oft vergessen wird: Die individuellen Auslöser und Bedingungsgefüge des Ganzen - in der Doku wurde sehr deutlich, dass es für Caro beinahe unmöglich ist, sich von ihrer Mutter zu lösen, weil diese es auch nicht zulässt. Als im Abspann geschrieben wurde, dass die Mutter sich auf ihren Wunsch hin nach ihrem Selbstmord (kurz nach Isabelles Tod) über oder unter (ich weiß leider nicht mehr genau) Isabelles Sarg hat beisetzen lassen. Die beiden liegen also übereinander in der Erde! Nachdem die Mutter sich nach dem Tod ihrer Tochter selbst umgebracht hat!
Als ich das las bin ich fast vor Wut von meinem Kinosessel gehüpft - und ich bin niemand, der schnell oder oft wütend wird. Doch schon den ganzen Film hindurch war das sehr deutlich zu spüren, diese Beziehung zwischen Mutter und Tochter, die maßgeblich von der Mutter so dicht gewünscht zu sein scheint. Und dann diese Beerdigung... mir ist wirklich ganz anders geworden.
Während ich das so schreibe, fällt mich auch nochwas ein: In einer Szene war Isabelle bei einem Modelcasting als Beraterin, sie wurde von den Organisatoren hinzugezogen, um die angehenden Models auf die Risiken und Gefahren einer Essstörung zu warnen. Aber statt Isabelle WIRKLICH sprechen zu lassen, war sie einfach nur "die Magersüchtige" und kam gar nicht richtig zu Wort. Wie soll man sich da auch von diesem Bild lösen können, das alle von einem haben?
Ich wünsche ihr, dass sie, so gut es eben geht (trotz der Nähe zum Körper ihrer Mutter), in Frieden ruhen kann und jetzt frei ist, von dem, was sie so gequält haben muss in diesem irdischen Leben.
Benutzeravatar
InProgress
Sternschnuppe
 
Beiträge: 81
Registriert: So 27. Dez 2015, 23:39
Name: Nina
Alter: 24
Essstörung: EDNOS
Größe: 165


Zurück zu Gesprächsrunde

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste